18 verschiedene Tabake zum Rauchen

Tabak aus Nicaragua und sein Geschmack

Auf unserer Zigarrenreise nach Nicaragua erhalten wir Einblick in die Welt der Premium-Tabake. Man erklärt uns, wie kompliziert das Blending ist, und wie lange es dauern kann, bis ein Blend marktreif ist. Im optimalen Fall passiert das in 2-3 Monaten, wenn der Hersteller eine sehr konkrete Vorstellung vom Geschmack der Zigarre hat und ihm alle Tabake hierfür vorliegen.

In anderen Fällen kann es mehrere Jahre in Anspruch nehmen, bis ein Blend ausgefeilt ist. Wir erhalten heute eine Aufgabe, wie sie Masterblender regelmäßig zu bewältigen haben: Wir dürfen frisch fermentierten Einlagetabak rauchen! Diese kleinen Zigarren sehen aus wie Puros Caliquenos aus Spanien. Sie fühlen sich trocken und rau an und tragen kein Deckblatt.

Zigarrenhändler aus Berlin in Nicaragua

Zigarrenhändler aus Berlin in Nicaragua

Zigarrenhändler aus Berlin untersuchen 18 verschiedene Einlagetabake

18 Habano-Einlagetabake (jeweils Seco, Viso und Ligero) der Anbaugebiete Condega, Jalapa, Estelí und Ometepe (Nicaragua) sowie Honduras und Jamastran (Honduras) stehen uns nun zum pur rauchen zur Verfügung. Es geht darum, die Charakteristika der einzelnen Anbaugebiete zu erschmecken. Harte Arbeit also! Hier mein Ergebnis:

Condega Habano Seco: Mittelkräftig, Kaffeearomen

Condega Habano Viso: Kräftig, Kaffeearomen und Pfeffer

Condega Habano Ligero: Mittelkräftig, Kaffee- und Brotaromen, weicher Rauch

Jalapa Habano Seco: Mittelkräftig, Gras und Pfeffer

Jalapa Habano Viso: Mittelkräftig, Brotaromen, weicher Rauch

Jalapa Habano Ligero: Kräftig, Kaffee-, Brot- und Pfefferaromen

Estelí Habano Seco: Mittelkräftig, Brot- und Grasaromen

Estelí Habano Viso: Mittelkräftig, Pfeffer- und Brotaromen

Estelí Habano Ligero: Kräftig, Pfefferaromen

Ometepe Habano Seco: Mittelkräftig, Pfeffer-, Kaffee- und Brotaromen

Ometepe Habano Viso: Kräftig, Pfeffer- und Kaffeearomen

Ometepe Habano Ligero: Sehr kräftig, Pfeffer- und Kaffeearomen

Honduras Habano Seco: Kräftig, Kakao- und Pfefferaromen

Honduras Habano Viso: Kräftig, Pfeffer- Brot- und Kakaoaromen

Honduras Habano Ligero: Kräftig, Schokolade- und Pfefferaromen, komplex und ausgewogen

Jamastran Habano Seco: Mittelkräftig, Brot- und Pfefferaromen, komplex und ausgewogen

Jamastran Habano Viso: Mittelkräftig, Toast-, Kaffee- und Pfefferaromen, komplex und ausgewogen

Jamastran Habano Ligero: Mittelkräftig, Schokolade-, Toast- und Pfefferaromen, komplex und ausgewogen

Tabakblätter für Zigarren

Tabakblätter für Zigarren

Wie wählt man einen Blend so aus, dass er gut schmeckt?

Das war harte Arbeit. Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, alleine durch die verschiedenen Tabaksorten, Shade- und Sun Grown sowie durch die Mikro-Terroirs, also den jeweiligen Böden. Zudem haben wir nur Einlagetabake verglichen. Man muss nun die unzähligen Möglichkeiten mit Umblatt und Deckblatt berücksichtigen.

Ich frage nach dem Ziel der Blender: Seine Aufgabe ist es, den Blend so zu wählen, dass kein Tabak die anderen geschmacklich überlagert. Dazu sind viele Experimente notwendig. Wählt man zum Beispiel 40% Ometepe-Tabak in der Einlage, so kann die Tabaksorte zu dominant sein. Entscheidet man sich für 20% Ometepe-Tabak, dann geht sie in der Tabakmischung möglicherweise unter. So muss man also in diesem Beispiel 30% wählen.

Categories: Zigarren