Alec Bradley Road Tour Pressstock mit Zigarren

Thorsten Wolfertz im Interview mit StarkeZigarren

Das Interview wurde am 29. Oktober beim Passauer Pfeifentabak- und Zigarrenhändler Stephani Tabak und Cigarren im Rahmen der Alec Bradley Road Tour 2015 durchgeführt. Thorsten Wolfertz und Peter Stephani präsentierten an diesem Abend drei verschiedene Zigarren. Als Höhepunkt gab es 14 Pressstöcke mit jeweils 10 Alec Bradley Zigarren. Thorsten Wolfertz ist Geschäftsführer der Wolfertz GmbH in Solingen, die mittlerweile das Europalager für Alec Bradley und Oliva Zigarren besitzt.

Thorsten Wolfertz

Thorsten Wolfertz

Heute geht es um Alec Bradley Zigarren

Sebastian Gollas: Hallo Thorsten, schön dich hier in Passau anzutreffen.

Thorsten Wolfertz: Hallo Sebastian.

Sebastian: Wie seid ihr zu der Marke Alec Bradley gekommen?

Thorsten: Die Jungs sind auf uns auf der Intertabac in Dortmund zugekommen. Wir haben zunächst abgelehnt, da es im September zu spät ist, eine neue Marke aufzunehmen. Das wäre eine zu große Kapitalbindung gewesen. Ein Jahr später haben wir sie uns dann geholt!

Sebastian: Was macht die Marke so besonders?

Thorsten: Das ist der einzige Hersteller, der jemals mit der Frage auf uns zuging: „Was können wir für euch tun?“ Hintergrund war folgender: Die Leute um Alan Rubin und Ralph Montero hatten keine Ahnung vom deutschen Markt. Sie waren total auf die USA konzentriert und wollten uns bei der Markterschließung behilflich sein.

Sebastian: Sind Alec Bradley Zigarren in Deutschland mittlerweile populärer als Oliva Zigarren?

Thorsten: Bei Oliva Zigarren gibt es ein Luxusproblem: Nachdem die Oliva Serie V Melanio in den USA 2014 zur besten Zigarre gekürt wurde, hinkt man hier mit circa 10.000 Kisten der Nachfrage hinterher. Das hatte Auswirkungen auf den deutschen Markt. Den deutschen Zigarrenraucher hat die Prämierung zwar relativ wenig interessiert, er war nun aber gezwungen, zur klassischen Oliva Serie V zu greifen. Einige Formate dieser Serie wie die Double Robusto waren jedoch auch bald ausverkauft. Der Absatz von Alec Bradley Zigarren entwickelt sich sehr gut, die Jungs tun aber auch viel mehr. Für Oliva Zigarren stagniert der Markt in Deutschland derzeit.

Sebastian: In dem Pressstock befinden sich Alec Bradley Sanctum und Coyol Zigarren im Toro-Format. Welche Serie bevorzugst du?

Thorsten: Mir gefallen beide sehr gut. Die Sanctum offenbart sich zu Beginn angenehm sanft und entwickelt dann immer mehr Power. Diese ist bei der Coyol sofort präsent. Diese Zigarre wirkt sehr angenehm, gleichmäßig und weich im Geschmack. Coyol läuft bisher besser.

Sebastian: Was gibt es heute zu rauchen?

Thorsten: Zuerst einen mittlerweile „alten“ Klassiker: Die Alec Bradley Black Market Robusto. Als zweite Zigarre probieren wir die Alec Bradley Coyol Belicoso. Ich möchte von den Gästen wissen, was sie von der Neuheit halten!

Sebastian: Danke, dann hol ich mir jetzt die Black Market.

Thorsten: Bis gleich!

Alec Bradley Road Tour Pressstock

Alec Bradley Road Tour Pressstock

Das <itemprop=“name“>Interview mit Thorsten Wolfertz zum Thema Alec Bradley Zigarren vom28. Oktober 2015 wurde durchgeführt von Sebastian Gollas.

StarkeZigarren

Zigarren, Zigarillos und Accessoires online oder in Berlin kaufen.

Pariser Straße 54
10719 Berlin,
Berlin / Germany

Phone: 030-56 59 66 18

Categories: Interview, Zigarren