Wie bohre ich Zigarren an?

Der Zigarrenraucher hat mehrere Möglichkeiten, sich seine Zigarre für den Rauchgenuss vorzubereiten. Er kann die Zigarre mit einem Cutter (Flachschneider oder Zigarrenschere) anschneiden oder mit einem Zigarrenbohrer anbohren. Beim Bohren gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Das ist zu beachten beim Anbohren einer Zigarre

1. Der Schneidekopf des Bohrers sollte den richtigen Durchmesser für das entsprechende Zigarrenformat aufweisen.

2. Ein Anfeuchten des Kopfstücks der Zigarre kann das Risiko der Beschädigung des Deckblatts (Bruch) reduzieren.

3. Zunächst sollte der Bohrkopf mit wenig Druck und einer Drehbewegung aufgesetzt werden.

4. Ist das Deckblatt durchschnitten, kann der Druck erhöht werden.

5. Ein stumpfer Bohrer kann zum Bruch des Deckblatts führen, was den Rauchgenuss stark beeinträchtigen kann.

6. Zigarren, die schlecht ziehen eignen sich nicht für das Anbohren. Hier sollte ein Flachschneider zum Einsatz kommen.

 

Im Allgemeinen ist es Geschmackssache, ob man sich für Bohrer, Cutter oder Schere beim Anschneiden seiner Zigarre entscheidet. Ein Bohrer kann im Zweifelsfall die elegantere Methode darstellen.


Eine Zigarre richtig bohren - StarkeZigarren.de

Eine Zigarre wird angebohrt. Ansetzen, leicht drücken, drehen und...


Anbohren einer Zigarre - StarkeZigarren.de

...abziehen. Die Zigarre ist angebohrt und rauchfertig.