Wie viel sollte ich für eine gute Zigarre ausgeben?

Gerade wer mit dem Zigarre rauchen erst angefangen hat, stellt sich häufig die Frage, wie viel man für eine gute Zigarre ausgeben sollte. Eine Vielzahl von qualitativ hochwertigen Zigarren umwirbt den passionierten Raucher, allen voran die bekannten Markenzigarren aus Kuba. Doch es zeigt sich, dass am Anfang auch andere Aspekte eine Rolle spielen.

Auf der Suche nach der guten Zigarre

Zunächst einmal steht noch vor dem Preis die Frage, was eine gute Zigarre überhaupt auszeichnet. Der Vergleich zum Wein liegt nahe. Ähnlich wie beim Wein macht die geographische Lage des Anbaugebietes schon einen großen Anteil an der Güte des Tabaks aus. Die klimatischen Bedingungen müssen so abgestimmt sein, dass der Tabak perfekt gedeihen kann. Ist das Klima zu feucht oder kommt es zu plötzlichen Kälteeinbrüchen, so leidet darunter in der Regel die gesamte Ernte. Alle Produktionsschritte müssen von erfahrenen Tabakarbeitern erledigt werden, die zum Beispiel erkennen, ob die Tabakblätter genügend Zeit zum Trocknen erhalten haben.
 
Ebenso bestimmen sie, welche Blätter sich für die Weiterverarbeitung eignen und sorgen dafür, dass das Deckblatt mit größter Sorgfalt ausgewählt wird. Am Deckblatt kann man zudem Hinweise darauf erkennen, ob die gesamte Produktion sich hoher Qualität verpflichtet sieht. Kommt es zu Einrissen, Löchern oder zur Bildung von dicken Adern auf dem Deckblatt, so zeugt dies von schlechter Qualität.

Video: Tipps für den Zigarreneinsteiger

StarkeZigarren.de erläutert worauf der Zigarrenneuling achten sollte.

Wie viel sollte eine gute Zigarre kosten?

Wer gerade mit dem Zigarre rauchen angefangen hat, sollte sich noch keine allzu teuren Zigarren kaufen. Denn ähnlich wie beim Wein braucht es etwas Zeit, bis man die feinen Unterschiede herausschmeckt. Stattdessen ist es besser, wenn man erst einmal mit verschiedenen Marken anfängt, deren Geschichte kennenlernt und versucht, die Nuancen herauszuschmecken. Günstige Zigarren erhält man pro Stück bereits zwischen 6 bis 8 Euro. Unter diesen Zigarren findet sich schon einmal der ein oder andere Schatz.

Gönnen Sie sich zum Einstieg eine günstige Zigarre

 
Wie beim Wein sollte man sich man nicht durch einen günstigen Preis beirren lassen, wenn man Freude an dem Erzeugnis hat. Die besseren Markenzigarren, wie etwa von Cohiba, bekommt man pro Stück ab 40 Euro. Die 10er Box kann schon bis zu 400 Euro kosten. Allerdings erhält man hier eine absolute Spitzenqualität, die aus einer jährlich limitierten Ernte stammt, bei der nur die besten Tabakblätter genommen werden. Ganz seltene Serien kosten bei Auktionen regelmäßig mehrere tausend Euro, doch findet man auch unter den günstigen Zigarren schon sehr gute Marken.
 

zurück zum FAQ »