Worauf sollte ich beim Kauf als Zigarren-Neuling achten?

Grundsätzlich empfiehlt es sich als Zigarren-Einsteiger mit milden Varianten zu beginnen, die ein größeres Ringmaß besitzen. Der Vorteil eines dickeren, aber kleineren Formats liegt vor allem in der Wärmeentwicklung – diese Zigarren rauchen sich kühler. Gerade am Anfang kann es passieren, dass Sie noch nicht den richtigen Zug für die unterschiedlichen Zigarren verinnerlicht haben. Wenn Sie zu stark an einer dünneren Variante ziehen, kommt es zum sogenannten Kamineffekt. Die Zigarre überhitzt und die Aromen verbrennen, bevor Sie sie schmecken können. Wer noch unerfahren mit Nikotin ist, kann sich zudem über eine milde Zigarre langsam an den Konsum gewöhnen.

Video: Tipps für den Zigarreneinsteiger

StarkeZigarren.de erläutert worauf der Zigarrenneuling achten sollte.

Robusto-Zigarren für den Einstieg

Als Einsteiger-Zigarren aus unserem Sortiment eignen sich besonders die Robusto-Formate von Domenico Zigarren. Das milde Aroma der Longfiller aus der Dominikanischen Republik erinnert an Nuancen von Holz und verspricht einen Rauchgenuss zwischen 40 und 50 Minuten.
Ein weiteres Highlight aus der Dominikanischen Republik: Die Griffin‘s Classic Robusto. Im Vordergrund des handgerollten Longfillers entfaltet sich ein holziges Aroma, das klassisch für Zigarren dieser Herkunft ist. Weitere Nuancen von Haselnuss klingen bei einer Rauchdauer von einer Dreiviertelstunde an. Die Premium-Zigarre mit Domingo-Tabak als Einlage bietet sowohl Anfängern als auch Kennern einen milden und wohlakzentuierten Genuss auf höchstem Niveau.

Zigarren-Tastings

In unserem Laden in Berlin finden in regelmäßigen Abständen Zigarren-Tastings statt. Bei der Auswahl für Ihren Einstieg in den Zigarrengenuss stehen Ihnen unsere qualifizierten Zigarren-Sommeliers gerne in einem Beratungsgespräch zur Seite.

zurück zum FAQ »